Startseite
    zur mir
    liebe
  Über...
  Archiv
  kampf der legionen
  past blog 2
  past blog
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   the secret
   nativity church

Webnews



http://myblog.de/shakaree

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
wieder bei mir selber

Ich habe mich von meinem hellen engel getrennt. Es gab für mich keine möglichkeit mehr an ihn heran zu kommen..ich musste ihn los lassen um ihm die möglichkeit zu geben zu sich selber zurück zu finden. Er selber sagte, dass ihn seine eigenen dämonen fest im griff haben würden. Er sah keinen ausweg. Er wurde ungerecht und vor allen dingen wurde er nachlässig. Er hielt verabredungen in form von absprachen nicht mehr ein oder hielt uhrzeiten nicht mehr ein. Er forderte durch sein verhalten mich dazu auf. Dass ich handeln musste. Ich trennt mich im guten von ihm. Ich wünschte ihm alles gute, aber sagte ihm auch dass ich keine andere wahl als diese hätte. dass er mir durch seine art und weise keine andere wahl gelassen habe. Ich war nicht so sehr traurig. Weil ich doch genau wusste, dass es richtig war. Aber ich bin jetzt traurig weil ich mich alleine fühle. Ich hatte mich bereits an seine anwesenheit gewöhnt. Ich hatte mich daran gewöhnt nicht mehr allein hier zu sein. Aber ich fühlte mich dennoch nicht wohl als er da war. Weil es einfach nicth richtig war. Es ist nicth mein weg. Ich stelle fest, dass ich schwierigkeiten habe mich umzustellen. Am 10. januar ist er ausgezogen jetzt haben wir den 2. Februar. Das sind drei wochen. Aber ich dachte es könne nahtlos über gehen zurück in mein altes leben. Schließlich war er ja nur zwei einhalb monate hier. Aber es war sehr intensiv die zeit. Ich stelle fest, dass es ncith so sehr die tatsache ist dass ER nicht mehr hier ist. Ihn habe ihn glaube ich nicht als mensch verloren. Wir stehen weiterhin in kontakt, sondern eher die tatsache, dass ich allein bin wieder. Mich wieder auf mich selber konzentrieren muss. Und das ist sehr anstrengend. Ich denke die tatsache, dass niemand mehr hier ist. Weder mein dunkler noch mein heller engel.. macht es so still. Ich werde quasi gezwungen durch meine eigene stille zu gehen. Einzig die arbeit ist mir im moment noch geblieben. Das ist mir wenn ich ehrlich bin im moment am wichtigsten. Ich habe zwischen durch als beide an mir gezogen haben immer gesagt, arbeit gibt es überall aber die menschennicht. Ich glaube, dass ich es nicht unterschätzen sollte wie wichtig die arbeit für mich ist. Dass ich mich durch die arbeit definiere. Und das zu recht, weil sie mir hilft mich zu fokussieren und mich zu konzentrieren.

2.2.08 09:35


fokussieren

Ich denke, dass ich mich fokussieren werde indem ich in den nächsten tagen sehr viel sport machen werde und sehr viel schreiben werde. Das hilft mir in der regel mich zu ordnen und zu konzentrieren.

2.2.08 09:36


immer noch am ordnen

Alleinsein ist eine illusion. ich fühle mich allein, weil der helle engel zuvor immer da war. erst hat er hier gewohnt einige wochen und danach war er auch noch präsent. seit drei tage nun nicht mehr.

ich versuche mich zu ordnen. seit drei wochen.  aber eigentlich erst seit drei tagen. denn seit drei tagen habe ich beschlossen nicht mehr mit dem hellen engel zu gehen. er tat mir weh zum schluss. ich habe ihn verlassen. habe ihm gesagt, dass ich die körperlichkeit herausnehmen muss aus der beziehung. ich kann es so nicht mehr. und ich bin es mir selber schuldig auf mich acht zu geben.


Ich habe es erlaubt dass mein leben durcheinander gebracht wurde. Aus nächstenliebe. Ich habe gesehen wie markus unter seinen lebensumständen litt.. ich habe einfach versucht zu helfen. Ja ich denke, das war der beweggrund. Nun empfinde ich eine leere hier, weil ich mich bereits an ihn gewöhnt hatte, dass er um mich war.. es war bequem. Ich musste keine dinge mehr schleppen nicht für alles alleine aufkommen und mir keine gedanken mehr darum machen, wer mir den nagel in die wand haut. Wenngleich er glaube ich nie einen nagel in die wand gehauen hat. Ich fühlte mich umsorgt. War ich auch. Er machte essen für mich. Sorgte dafür das der kühlschrank voll war. Aber dennoch war es nicht das was ich suchte. Nicht auf diese art und weise. Natürlich habe ich es genossen dass er hier war und ich genieße es weiterhin wenn ich mit ihm etwas unternehme. Der sex war auch sehr gut. Aber dennoch: dadurch dass er versucht hatte mir alles recht zu machen, hat er sich selber vergessen und mir nicht die möglichkeit gelassen ihn kennen zu lernen, wie er ist. Als ob er es geahnt hat, dass wenn ich sehe wie er ist, ich keinen gemeinsamen weg erkennen kann. Denn so wie er ist, ist er zwar gut, aber nicth für mich. Und wenn für mich, dann nur wenn gewährleistet ist, dass ich meinen eigenen raum habe und er auch. Wenn eine ganz langsame annäherung gewährleistet ist. War alles zu schnell zu viel. Er war nicht frei. Und ich auch nicht. Man denkt, man kann die menschen einfach hinter sich lassen aber das geht nicht. Ich hatte die beziehung zu dem anderen nicht verdaut. Ich war noch nicht rund damit. Ich wollte weg und war es auch schon, aber er hat die richtigen knöpfe verstanden zu drücken, so dass ich mich umgeschaut habe und stehen geblieben bin. Ich habe meinen hellen engel dadurch an seine grenzen gebracht aber auch in seine schranken gewiesen, denn letztlich taten sich beide nicth viel. Beide haben meine grenzen einfach überrollt. Haben nicht gefragt was ich ertragen will und kann und haben sich nicht an die schranken gehalten die ich vorgegeben habe. Denn der helle engel ist nicht so hell wie ich dachte, er hat genauso dunkle anteile wie wir alle wie ich auch. Er ist wie eine wanderheuschrecke in mein leben eingefallen und hat sich nicht an die absprachen gehalten. Ich konnte ihm nicht folgen, er hat mich nicht gefragt, inwieweit ich bereits bereit bin und ich selber wusste es auch nicht recht. Ichhabe ihnn einfach machen lassen und habe dem ganzen keinen einhalt geboten. Dann kam der dunkle engel wieder .. als er merkte, dass ich  mich abgewendet habe und dass ich allein gut klar komme. Was mache ich jeztt? Wie kann ich mich fokussieren? Der dunkle ist krank geschrieben. Er kommt ggf. nach dem wochenende wieder. Ichhabe ein komisches gefühl in der magengegend wenn ich daran denke. Ich weiß ich bekomme hilfe aber ich weiß auch dass es für mich eine zerreißprobe wird. Ich habe den helleren der beiden, der augenscheinlich nicht wirklich heller ist, denn er versteckt sich in einem schafspelz, oder zumindestens hat er das eine lange zeit gemacht, erlaubt in mein leben zu kommen. Aber er drohte mich zu zerreißen mit seiner präsenz. Ich hatte nicht bedacht, dass es so eine wendung nehmen würde. Denn ich hatte ihn für vollkommen harmlos eingestuft. Was er in gewisser hinsicht auch ist, aber er kann eben auch anders. Wie wir alle denke ich. Nun sitze ich hier, und bin wieder allein. Das nächste mal, wenn ich jemanden in mein leben lasse werde ich es anders angehen. Ist er nicht wirklich frei. Dann lasse ich sowieso die finger davon. Denn auf den ganzen stress habe ich überhaupt keine lust. Ich mag kein sexualobjekt sein. Und wenn ich ehrlich bin vermisse ich im moment die körperlichkeit nicht, denn ohne seele will ich es nicth mehr. Dann kann ich es lassen, denn alles andere tut mir weh. Der helle engel hat mir zum schluss sehr weh getan. Er hat mich benutzt wie der andere auch. Das werde ich in zukunft nicht mehr zulassen.

2.2.08 15:03


stark und eigenständig

Ich habe einige tage zuvor geschrieben ich bitte den lieben gott, dass er mir den hellen engel lässt. Ich bitte ihn immer noch. Aber ich bin mir nicht mehr sicher wie ich möchte, dass er ihn mir lässt. Im moment sieht es eher danach aus, dass wir eine freundschaftliche verbindung eingehen werden für die zukunft, sofern wir es schaffen den kontakt zu halten. Ich denke das ich damit über kurz oder lang sehr gut leben kann. Ich glaube sogar dasss es die bessere variante ist. Denn es ist soviel zu regeln. Und ich möchte endlich einen beruf.. zurück in das arbeitsleben. Mit eigenem gehalt und vor allen dingen mit einem optimum an selbstständigkeit. Ich möchte, wenn ich mit wem auch immer eine beziehung eingehe, eigenständig sein und von niemandem abhängig sein. Weder von dem mann noch vom amt. Ich möchte frei sein in meinen entscheidungen.

2.2.08 15:08


muss gehen

ich glaube der liebe gott weiß schon selber genau was er tut und was er nicht tut. ich lass los den hellen engel.. ganz!

er tut mir nicht gut.

auch nicht als freund.

freundschaft will geübt sein. um freunde muss man sich bemühen. das tut er nicht. also denke ich da ganz pragmatisch: jetzt wo ich keine körperlichkeiten mehr will, da will er garnichts merh. ich denke das alte lied.

 

solange wie ich so kritiklos bin, weil ich nicht allein sein will, werde ich mich in abstinenz üben. mich auf meinen beruf konzentrieren. das ist mein ziel. zum sport gehen und mich mit meiner freundin und mit meiner tochter treffen. das ist frame genug. ich kann mich nicht noch auf jemanden konzentrieren der mir garnicht gut tut. zu anfang hat er mir gut getan, weil ich keine beziehung als solches mit ihm hatte.da habe ich es in vollen zügen genossen dass wir gemeinsame unternehmungen hatten. sport, spaziergänge. gemeinsam arbeiten. wurde nicht langweilig. war schön. auch die gespräche. aber dann wollte er sich gerne mit mir profilieren. zeigen: schaut alle her was für ein toller hecht ich bin. ich kann sie alle haben. ich schmücke mich mit sonner tollen frau. bis das ich ihn rausgescheucht habe zurück zu mutti. mutti ist froh, da bin ich mir sicher. und er hat nicht mal soviel eier in der hose, zuzugeben, dass er wieder mit mutti zusammen ist. das alles wieder "gut" ist. ins lot gekommen ist. nein. er wollte gerne ausflüge haben. immer noch. hat wieder eine zahnbürste deponiert. hab sie weggeworfen. wieder. endgültig. heute geht es mir nicht gut. weil ich die realität sehe. weil ich es durchschaue. wer ist letztlich dunkler... ? der dunkle engel oder dieser hier? der dunkle hat nie ein hehl daraus gemacht dass er mich verleugnet. der hier schon. der gibt es bis jetzt nicht zu. der materialismus hat gesiegt. das haus. die autos. mutti hat nicht nur die hosen an sondern auch das dazugehörige geld in den hosentaschen. und wenn mutti den geldhahn zudreht, dann kann der arme helle engel sich kein computerzubehör mehr kaufen und nicht den neuesten schnickschnack auf dem technischen sektor. ach was solls.

 

ich habe heute bemerkt, dass es mir nicth gut tut immer alles und jeden verstehen zu wollen. denn in dem moment wo ich ihn versteh, geh ich zurück in seine energie. da gehöre ich aber nicht hin. ich gehöre in meine eigene energie. ich werde heute ein trennungsritual machen. ein richitges. ein endgültiges. ab dienstag fahre ich wieder mit dem rad zur arbeit. auch wenn es schneit. ich bin ja nicht aus zucker.

2.2.08 18:23


bin tief verletzt

Ich bin tief verletzt.

Der helle und der dunkle beide sind vom gleichen kaliber. Gleiche motivation. Beide wollten sich auf meine kosten profilieren.

Beiden ging es letztlich nur um sex. Um macht und ansehen. Ich bin tief verletzt und ich bin enttäuscht. Vor allen dingen von dem letzten. Dem ersten .. ja von dem konnte man eigentlich nichts anderes erwarten. Aber von dem anderen. Ich bin wirklich tief verletzt. so wie ich ihn jetzt sehe, so ist er. es lohnt sich nicht einen gedanken noch an ihn zu senden.

ich mache ein trennungsritual. ich hoffe meine engel stehen mir bei. nicht die beiden sondern die wirklichen engel. ich hoffe der liebe gott llässt mir meine arbeit. oder er gibt mir eine die ich schaffen kann. ich bin so enttäuscht und es tut mir wirklich weh.  

2.2.08 22:03


trennungsritual

Habe gerade ein trennungsritual durchgeführt. Ich glaube wir stehen uns alle in nichts nach. Wir waren alle arschig. Sind alle wieder auf unserem weg zurück. Oder auf dem weg den wir jetzt gehen sollen/wollen oder was auch immer.

ich wünsche beiden alles gute. aber ich wünsche mir auch, dass die gedanken nun zur ruhe kommen.

habe mich auch nicht konkret verhalten. war arschig weil ich nicht wusste was ich wollte. weil ich mich bereits entschieden hatte. und es dem anderen gegen den ich mich entschieden hatte nicht gesagt habe. ich habe ihn im ungewissen gelassen. so wie er jetzt mich auch, so denke ich. scheiß drauf.

werde nicht mehr so was machen. nie mehr so eine energie aufnehmen. es war richtig sich von dem dunklen engel zu trennen. der hellere von beiden hat mir dabei geholfen. auch wenn der preis sehr hoch war für ihn und für mich. ich muss nciht alles verstehen aber ich denke immer zu daran, warum das alles passiert ist. ich trennte mich vom einen und dann vom anderen. hat es was gebracht? für die beiden sicherlich in sofern, dass sie an ihre wünsche und an ihre hoffnungen erinnert wurden und vor die wahl gestellt worden sind, udn daran erinnert wurden, dass es immer mehrere möglichkeiten im leben gibt. das man nur weil man etwas 15 oder 20 jahre gemacht hat nicht auch noch den rest seines lebens machen muss. sie wurden zumindestens daran erinnert dass sie eine wahl haben. zu jeder zeit zu jeder sekunde im leben. es ist nie zu spät etwas anders zu machen oder etwas anders zu entscheiden. sich umzuentscheiden.

 

was hat es für mich gebracht? die erkenntnis dass wenn ich mir selber keine grenzen setze und andere nicht in ihre grenzen weise, dann werde ich überrollt dann überrollen andere meine schutzwälle.

 

meine schutzwälle sind nicht mehr vorhanden. ich musss sie selber bauen. wieder aufbauen. auf meine innere stimme hören. wenn mir etwas nicht geheuer ist, dann sollte ich einfach abstand nehmen, abwarten und nicht drauf los preschen.  

ich muss nicht alles erzählen. weil wenn ich schweige kann es mich schützen. aber ich will auch nicht so jemand werden die niemanden mehr vertraut und sich auf nichts mehr einlassenkann im leben. ich will nicht verbittert werden. ich will offen bleiben für neue eindrücke. ich habe 10000 schellen gehört die schrillten. als ich den letzten kennen lernte. er war viel zu nett und immer wenn einer zunett ist, dann sollte man vorsichtig sein. denn meistens steckt nciht unbedingt eine pure freundlichkeit oder ein pures freundliches wesen dahinter. meistens steckt eher eine absicht dahinter.  

2.2.08 22:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung