Startseite
    zur mir
    liebe
  Über...
  Archiv
  kampf der legionen
  past blog 2
  past blog
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   the secret
   nativity church

Webnews



http://myblog.de/shakaree

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
balance

Die letzte partnerschaft in der ich mich befand. War keine partnerschaft. Sie war ein ding was ungleich war. Entweder habe ich mein ding durchgezogen oder der andere. Es gab nie eine balance.

 

Ich habe immer gedacht, wenn ich mich nur genug anstrenge dann wird alles wieder so wie es war. Dann zeigt sich der mensch wieder so wie er zum anfang war. Aber nichts dergleichen geschah. Denn je mehr ich mich anstrengte, desto mehr wurde gerade das verstärkt was ich zurück drängen wollte. letztlich war alles ein bluff. Von meiner seite auch. Das habe ich begriffen. Ein ding was unter vortäuschung falscher tatsachen auf beiden seiten begann. Er war für mich ein lückenbüßer und ich war für ihn eine selbstbestätigung. Nichts davon war echt.

 

Die essenz daraus ist>: dass ich von nun an auf meinem weg bleiben werde, weil wenn ich es nicht tue, dann zieht dass eben solche menschen an, mit denen ich auf keinen fall verbunden sein will.

 

 

1.4.08 05:05


erkenntnis

Wenn ich denjenigen jetzt betrachte aus der distanz, dann weiß ich, dass das gesicht was er zu anfang gezeigt hat, nicht das ist, was er normalerweise trägt. Ich bin allerdings immer davon ausgegangen, dass ich durch mein fehlverhalten eben dieses gesicht verdrängt habe und ich habe immer gedacht, dass wenn ich mich nur stark genug anstrenge, dass ich dieses gesicht wieder zum vorschein bringen könnte. Aber letztlich funktionierte das nicht, weil je mehr ich mich anstrengte, desto mehr habe ich es verdrängt, weil ein immer größer werdendes ungleichgewicht entstanden ist. Bei jeder weiteren bemühung habe ich ein stück von mir selber verleugnet, denn es ist nicht in ordnung für mich, wenn jemand nicht das einhält was er verspricht, wenn ich immer auf die nächste katastrophe warte, weil derjenige eingentlich unberechenbar ist.

Im bett war das gut. Aber im leben ist das eine katastrophe. Wenn sich jemand nicht festlegen will, wenn jemand unberechenbar sein will, weil er es gut findet. „sei nie berechenbar“ das war in der tat der leitsatz desjenigen. Die auswirkungen auf mich waren: maximale unsicherheit. Aber ich möchte mir sicher sein können, bei den menschen die mir nah stehen. Ich möchte mich austauschen können und dürfen. Ich möchte keine einbahstraße entlang fahren in keiner meiner beziehungen. Jetzt wo ich lerne alleine sein zu können, und ich es anfange zu genießen wenn ich mit meiner katze fernseh schaue, beginne ich zu sehen und klar zu sehen.

Ich bin frei von jeglicher verstrickung. Gehe dorthin wo ich hin will. Ich kann aktiv sein wenn ich will ohne ein schlechtes gewissen zu haben, den anderen zu überfordern.

Der letzte den ich hatte wollte so sein wie ich, deswegen hat es sich komplett verleugnet zu anfang. Und ich dachte es ist sein wahrer charakter. Aber ich sehe das ist es nicht. Er ist nicht aktiv. Er legt sich nach dem dienst sofort hin und das jeden tag. Schläft dann bis 22 uhr oder länger und ist danach aufgestanden und in seine wohnung gefahren. Zum sport ging er nur weil ich wollte. die kleidung die er kaufte hat er mir zu liebe gekauft. Er selber liebt bequeme sportkleidung :überweite sweatshirts. Schlabberhosen und keine joop jeans. Er hat zu anfang darauf gedrängt dass ich ihn bei der wahl der garderobe berate. Er hatte einen kompletten stilbruch. Er wollte unbedingt alles ganz anders als es vorher war. Er weigerte sich einfach fortan er selber zu sein. Er wollte ausbrechen. Er wollte aus seinem leben ausbrechen. Er wollte sein haus nicht mehr. Seine autos nicht mehr. Seine frau nicht mehr. Sein haus nicht mehr. Seine eltern nicht mehr. Seine neffen nicht mehr. Er wollte nichts mehr dass ihn an sein altes leben erinnerte.

Er meldete sich nicht ab bei all den menschen. Er ging einfach und er sprach fortan nicht mehr mit ihnen. Entzog sich. Er drängte sich komplett in mein leben. Ich ließ es zu. Stellte seine bedürfnisse über meine eigenen. Er war ein projekt. Ein lückenbüßer projekt. Ich habe gedacht er wird bald auf eingenen beinen wieder stehen.. so war es ok. aber das passierte nicht. Er blieb und machte keine anstalten meine wohnung wieder zu verlassen. Ich trieb ihn zurück in sein altes leben. Zurück zu seinem haus. Zu seinen eltern zu seiner frau. Weil ich glaube die ist die einzige, die abgestumpft und abgebrüht genug ist um so ein verhalten hinzunehmen. Vielleicht weil es ihr auch recht ist. So braucht sie nicht zu befürchten , dass er sich ihr körperlich nähert. Sie macht sich mit allen mitteln unatraktiv.

So langsam seit ich nicht mehr versuche ihn in balance zu halten geht er in ein völliges chaos über. Ich erlebe ihn täglich bei der arbeit. Er ist unkontrolliert, agressiv, er ist ungerecht und lehnt sich sehr weit aus dem fenster. Da wo er verständnis für seine mitmenschen aufbringen sollte, bringt er nur wut und groll auf alles und jeden auf. Er ist ungerecht. Aegoistisch. Ihn interessieren die meinungen der anderen nicht wirklich. Sondern er reibt sich daran. Eine andere meinung ist wie eine kampfansage für ihn um noch mehr wut und hass zu entwickeln. Er macht alles runter. Er ist so negativ. Er lässt kein gutes haar an den leuten. Er schleimt sich ein, bei denen die ihm wichtig sein könnten. Fragt arbeitstechnisch nach deren meinung. Macht sich extra klein, damit sich die leute um ihn kümmern und ihm helfen. Das ist so armselig. Die menschen durchschauen sein falsches spiel nicht. Sie denken er ist zart und hilflos innerlich. Aber ganz das gegenteil ist er. So gut wie der sex auch immer mit ihm war. So wenig könnte ich ihn jemals wieder an mich heran lassen. Ich habe keine achtung mehr vor ihm. Er ist nicht manns genug um sich mit den menschen auseinander zu setzen. Er entzieht sich. Schaltet das handy auf lautlos um nicht abnehmen zu müssen. Er ignoriert nachrichten im messenger. Und so weiter. Er erwidert nicht mal einen gruß. Nur wenn es ihm freude bereitet dann ist er umgänglich.

Ich habe ihm immer gewünscht dass er zurück findet auf seinen weg und vor allen dingen zu sich selber. Aber ich glaube er ist bereits angekommen. Denn so wie er jetzt ist, so ist er. Er steht in seiner eigenen mitte.

Wer von uns anderen kann das schon von sich behaupten?!

 

kurzum er ist nicht bereit die verantwortung für sein handeln zu übernehmen. er beschuldigt andere menschen für alles war ihm passiert ist im leben. er schaut wie er an die menschen herankommt die ihn interessieren.. schmiert denjenigen honig ums maul und wenn er sein ziel erreicht hat , dann lässt er sie wieder fallen. dazu muss man erstmal in der lage sein. skrupellos. letztlich bin ich durch ihn allerdings mir selber ein ganzes stück näher gekommen. ich sehe klar.

 

er trifft eine entscheidung , geht den ersten schritt und danach passiert nichts mehr. zb er zieht zu hause aus, zieht bei mir ein und danach passiert nichts mehr. er sagt seiner frau nicht bescheid.. niemanden. er entzieht sich. auf ihr drängen geht er zum rechtsanwalt. aber alles nur halbherzig, denn eigentlich will er sein altes leben nciht aufgeben er will es wieder haben auch mit der frau. er treibt mit mir ein falsches spiel weil er mich glauben macht, dass er das leben mit mir gestalten will. und er treibt mit seiner frau ein falsches spiel. weil er ihr das gleiche erzählt. das ist abgebrüht. ein kollege würde sagen: "ab vom hof". und recht hat er.

ganz ehrlich: ich bin so froh, dass ich meine gute freundin habe und dass ich mein tochter habe. ich habe auch einen netten kollegen der mir behilflich ist, wenn ich etwas brauche.  

 
ich kann ihn ohne bedauern gehen lassen, weil ich ihn nun ohne schminke betrachte. und das was ich sehe passt nciht in mein leben. es passt nciht als mensch. meine seele lügt mich nich an. sie hat die ganze zeit rebelliert. meine tochter zum beispiel hat ihn sofort erkannt. sie mochte ihn nicht und hat ihn nur mir zu liebe akzeptiert. aber gemocht hat sie ihn bis zum schluss nciht.  

 

dennoch: ich wünsche ihm alles gute.

und nochmal dennoch: ich bin froh dass der liebe gott auf mich aufgepasst hat und dass er mir die möglichkeit gegeben hat dass ich klar blicke.

zum schluss möchte ich noch sagen: ganz ehrlich: ich bin froh, dass ich ihn und den der davor war los bin und dass ich die kraft in mir spüre mein leben zu gestalten. 

1.4.08 05:32


niemand kann aus seiner haut nicht wahr?

Derjenige von dem ich in den letzten blogeinträgen gesprochen habe. Ist mehr als unecht. Er ist scheinheilig. Es geht ihm an den kragen, die leute meiden ihn. Und er versucht die leute für sich einzunehmen. Und auf seine seite zu bekommen. Er redet über die anderen schlecht und schließt sich dem an, der ihm zuhört. Ich hörte ihm heute zu und ich ging auch  mit ihm essen. Eigentlich will ich aber nicht, dass er sich mir zusehr nähert. Denn ich möchte nicht mit ihm in einen topf geworfen werden. Es tat mir auch nicht gut, zu eng mit ihm zusammen zu sein. Er zieht meine energie ab. Ich habe ihm gesagt, wie ich ihn sehe und wie ich sein verhalten beurteile. Zum schluss habe ich ihn gefragt: bock auf sex? Und er hat gesagt: neeeee.. ich habe ihn anschließend gefragt, ob er wohl gewusst habe, dass das spaß sei. Er antwortet nein.. da sagte ich , dann sage ich dir das hiermit und werde davon in zukunft nicht mehr anfangen. Er ist dann aus dem raum gegangen. Ich sage euch: ein echter waschlappen eine echte memme. Der andere  und nur die anderen für seine situation verantwortlich macht. Es war heute das letzte mal dass ich mich mit ihm abgegeben habe. Morgen will er mit mir nach ikea fahren. Ich hoffe er macht das noch. Denn zur not kann ich jemanden anders fragen mir die sachen anzubringen. Hauptsache ich habe die sachen erstmal da. Auf der anderen seite sollte ich mich eigentlich nicht mehr von ihm fahren lassen, denn ich habe heute gemerkt, ich bin noch lange nich so stabil dass ich ihn ertragen kann ohne dass er mir energie raus ziehen kann. Ich muss meine mauern noch sehr viel höher bauen. Er memmt und mosert in einer tour. Ich bin froh, dass er nur noch den rest von dieser woche und  die ganze nächste woche hier ist. Dann hat er erstmal drei wochen urlaub anschließend ist meine maßnahme zu ende. Also werden wir uns nicht mehr sehen. Denn ich weiß ganz sicher, dass es heißen wird. Aus den augen aus dem sinn. Und das ist auch gut so. denn ich möchte keinen kontakt mehr halten zu ihm. Immer wenn ich mit ihm spreche, dann denke ich : ok er ist halt verwirrt und arm dran. Aber gott sei dank verhält er sich so arschig, dass ich mich gleichsam immer wieder erinnere wie er ist. So wie er ist so ist er .. ungeschminkt und pur. Ich habe ihm gesagt, dass er endlich verantwortung übernehmen soll im leben und nicht immer die anderen für seine lage verantwortlich machen soll. Ich merke, dass  ich ihm in dem moment energie gebe, indem ich mit ihm spreche. Auf der anderen seite. Wie soll man sich verhalten, wenn jemand immer auf einen zukommt. Man kann ihm ja dann schlecht die kalte schulter zeigen.

2.4.08 14:08


rückfall


machmal muss man einen kleinen rückfall einkalkulieren, das ist ok. sonlange man wieder zu sich selber findet. auf seinen eigenen weg zurück ist das kein problem.

 

so wie ich heute- der mann macht mich bekloppt. mit seiner art die dinge immerzu negativ zu sehen, alles schwarz zu malen. hat er mir soviel energie herausgezogen. ich fühlte mich schwach und mir taten wirklich die gelenke weh.

 

ich bin mir sicher, dass er sowas wie ein energetischer vampir ist. jemand der von der energie anderer lebt. der sich nicht alleine ernähren kann. jedesmal wenn ich an ihn denke, mich über ihn ärgere. verhelfe ich ihm zu neuer energie. was nichht meine absicht ist, weil es mir selber schadet. allerdings machmal denke ich, mir geben leute auch energie. also ist oder wäre es nur ausgleichende gerechtigkeit es ebenfalls zu tun. nur nicht in dem umfang wie er es braucht.

wie dem auch sei.ich möchte mich einfach auf die merkmale konzentreiren an ihm und auch an allen anderen menschen, die mir freude machen. so möchte ich etwas sammeln. :

 

an M macht mir freude:

  1. sein handwerkliches geschick, er kann so ziemlich alles: Installationen im Sanitärbereich, Schrauben, Nageln, Rollos anbringen, und so weiter. Elektrik ect. wo findet man schon sowas. also wenn ich es schaffe nur die positiven dinge die ich an ihm shcätze zu sehen, und die dinge die ich ablehne zu übersehen, dann könnte es auch klappen, dass ich kontakt mit ihm halten kann ohne dass es mir immer schlecht geht.
  2. sein Technisches Fachwissen: er hat so ein großes Wissen und so tolle Fähigkeiten: er kennt sich mit Computer aus: repariert sie, rüstet sie auf..baut sie.. ect.
  3. er ist interessiert an astronomie, an wissenschaftlichen Erkenntnissen aller Art in Bezug auf Technik und Raumfahrt.

das alles imponiert mir. also ich finde das sind sehr wichtige und enorm seltene eigenschaften. ich möchte das eigentlich auch nicht als background verlieren. also kann ich nur meine einstellung zu ihm ändern. so dass ich nur noch die schönen dinge an ihm sehe. wenn er also wieder anfängt zu memmen. dann stelle ich mir einfach vor, wie er meine ikea rollos anbringt. oder etwas verschraubt. oder dergleichen. dann kann ich dadurch vielleicht einen schutz aufbauen.

2.4.08 18:56


job

manchmal möchte man einen bestimmten job.. aber dieser job ist garnicht für einen bestimmt, weil man sich nicht in ihm weiter entwickeln könnte, stagnieren würde.. oder aber weil man mit der firmenphilosophie nicht zurecht kommen würde und eigentlich totunglücklich werden würde. also gibt das universum uns immer wieder denkanstöße uns anderweitig zu orientieren. nach neueren besseren möglichkeiten ausschau zu halten. und siehe da, wenn wir uns öffnen, da ist auf einmal das ein oder andere was sich auftut.

 

2.4.08 18:59


richtiger job

.. und manchmal denke ich, dass bestimmte konstellationen nicht gehen.. ich bin ein gläubiger mensch.. ich bin katholikin.. ich glaube an gott, an jesus, an die himmlischen helfer.. wie zum beispiel die engel.. aber ich glaube nicht an die katholische kirche. .. weil ich sehen, wie doktriniert sie ist und wie sehr sie die menschen zu marionetten macht. die scheinheiligkeit der kirche ist enorm.. eigentlich hat sich nichts geändert .. als ich kind war spürte ich das schon.. ich bin ein freidenker und freidenker haben nichts in der kirche verloren.. auch nicht in kirchlichen einrichtungen oder aber in einrichtungen die der kirche unterstehen. ich merke es.. ich weiß es eigentlich ja auch.. ich kann mich anpassen aber eben wohl doch nich so wie ich müsste. wahrscheinlich schiebt der liebe gott einfach einen riegel davor, dass ich den job bekomme weil er nicht will dass ich unglücklich bin..weil er weiß, dass ich mit den doktrinen nicht so gut umgehen kann. dass ich mich auf dauer langweile.. und vor allen dingen, dass ich mich dort nicht weiter entwickeln kann.. und das ist denke ich der hauptgrund.. ich könnte mich dort nicht weiter entwickeln.. würde stagnieren und würde mich nach spätestens zwei jahren in einer tretmühle wieder finden, die ich total langweilig finden würde.. eben für mich und meinen geist tödlich.

die konsequenz wäre eine erneute krankheit in die ich mich flüchten würde oder die ich unausweichlich bekommen würde. weil ich unterfordert wäre und durch die unterforderung wiederum überfordert. 

2.4.08 21:37


meine wünsche ans universum

ich denke ganz fest daran, dass ich mein studium aufnehmen werde und dass ich dadurch letztlich meinen fachwirt und die inkludierte IHK prüfung machen werde.. bzw. erhalten werde..  so kann ich dann arbeiten wo und was ich will... ich bin nicht eingeschränkt kann die positionen ausfüllen die mir liegen und muss mich nicht mit handlanger tätigkeiten abgeben..nichts gegen diese tätigkeiten aber nicht wenn ich das die nächsten zwanzig jahre machen muss, dann würde ich verkümmern an geist und seele... also ist der weg der einzig im moment richtige: eine basis schaffen eine grundlage.. und die finanzierung dessen kann gut und gerne über einen halbtagsjob gehen vielleicht zur aufbesserung noch einen kleinen nebenjob.. ich denke das ist der weg..

  1. studium
  2. halbtagsjob
  3. nebenjob
ich schicke diese wünsche in den space ins universum und ich weiß dass ich am freitag bereits eine positive nachricht bekommen werde, da werd ich zur weiterbildungsberatung gehen und ich weiß alles wird gut... das war überhaupt die beste idee.  
2.4.08 21:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung