Startseite
    zur mir
    liebe
  Über...
  Archiv
  kampf der legionen
  past blog 2
  past blog
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   the secret
   nativity church

Webnews



http://myblog.de/shakaree

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
weit gefehlt

der heutige tag war nicht gut. aber der abend war schön. meine tochter war da und es hat mir gut getan mit ihr zu sprechen.

am tag hingegen habe ich die letzten monate nocheinmal revue passieren lassen. ich kam nicht umhin, da mir die dinge nicht mehr aus dem kopf gingen. ich kann es nicht verstehen, wie klein ich mich gemacht hbe. abhängig von dem was andere denken und tun. war mein letzter partner gut drauf, hat er gemacht, was er versprochen hatte, dann ging es mir gut. wenn nicht, dann ging es mir schlecht. ich war gefangen und befangen. unfähig mein leben zu leben. ich habe mich völlig auf ihn eingelassen, auf seine launen und auf seine unverantwortlich egoistische art und weise. ich habe viel mit ihm gesprochen, wollte im fair gegenüber tretn meine meinung sagen. ich habe mich klein gemacht. ich hätte ihn vor monaten bereits raus schmeißen sollen und dabei auch bleiben sollen.  aber wie ich so bin geben ich immer wieder chancen und verzeihe sehr schnell immer in der hoffnung dass es besser wird. dass die menschen einsehen , dass man mit mir fair umgehen kann. letzelich jedoch sind die meisten nicht daran interessiert sie verfolgen ausschließlich ihr eigenens ziel. in dem fall: sex. ich habe mich entschlossen eine ausszeit von jeglicher art gegengeschlechtlicher beziehungen zu nehmen. ich mag nicht ständig misstrauisch sein. ich will meine ruhe in meinem privaten bereich. ich möchte erst einmal zu mir selber finden. zu meiner eigenen inneren stärke. da würde jeder partner stören. ich möchte es lernen mit mir selber auszukommen. ich denke dann kann ich auch mit anderen auskommen ohne mich selber zu verleugnen und mich selber zu degradieren. zurerst will ich lernen mich selber ernst zu nehmen, meine bedürfnisse, meine wünsche. ich will wieder erlernen meine innere stimme wahr zu nehmen und ihr zu vertrauen. ich denke, wenn ich diesen prozess vollzogen habe, dann kann ich auch wieder anderen vertrauen. dann kommt meine kritikfähigkeit zurück und dann passieren nicht mehr solche dinge. ich werde meine energie in meine ausbildung und in meine arbeit stecken. da schöpfe ich kraft. das macht mich stark. weil es das ist was ich selber beeinflussen kann mit meiner eigenen kraft. manchmal denke ich, dass meine kraft nicht vollständig da ist, weil ich sie abgelehnt habe. damit ist jetzt schluss. ich begrüße hier und jetzt an dieser stelle mit offenen armen und weit ausgebreiteten armen meine stärke und meine kraft.

30.3.08 20:43
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung